Aktuelles

Unsere 1.Herren spielt auch in der Saison 2018/2019 in der Landesliga.

Der Umweg über eine Relegation entfällt, da unsere 2.Herren aufgrund vieler aufstiegsunwilliger Bezirksligisten einen der vier bezirksweit zur Verfügung stehenden Aufstiegsplätze in die Landesliga in Anspruch nehmen konnte. Dafür konnte im Gegenzug auf die Relegationsrunde verzichtet werden.

Somit spielen wir "Eisenbahner" auch in der kommenden Saison mit jeweils einer Mannschaft auf Verbands- und Bezirksebene. Neuzugänge sind natürlich hierfür gerne gesehen. Interessenten für diese beiden oder die weiteren fünf Herrenmannschaften auf Kreisebene sowie für unser Damen-Kreisligateam können sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit uns in Verbindung setzen.

 

Mit vier Startern (Dirk - Ü40 / Rüdiger, Olaf - Ü50 / Wolfgang - Ü65) unterstützte der ESV den Kreis bei der diesjährigen Senioren-Bezirksmeisterschaft am Samstag, 04.November in Warburg. Dabei konnten einige erfolgreiche Ergebnisse erzielt werden. So schaffte es Rüdiger mit den K.-O.-Rundensiegen gegen Evers und Walke in das Einzelhalbfinale (Niederlage gegen Wüstenbecker). Wolfgang kam sogar noch einen Runde weiter, unterlag allerdings im Endspiel. Beide haben sich somit für die Westdeutsche Meisterschaft der Senioren am 09./10.12. in Gütersloh qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Platzierungen: 2.Platz Doppel Ü65 durch Wolfgang (mit Gitzke/SVB) und 3.Platz Doppel Ü50 durch Rüdiger/Olaf

 

Am Samstag vor den Herbstferien (21.Oktober) setzte sich eine Gruppe von elf Teilnehmern in Richtung des Swin & Soccerparks Delbrück in Bewegung. Abseits des Spiels mit dem kleinen weißen Ball versuchten sich 7 "Eisenbahner" bei Swin Golf, während sich vier Jungs an das Soccer Golf herantrauten. Aufgrund einiger Regenunterbrechungen kam auch der Verzehr von fester und flüssiger Nahrung nicht zu kurz.

Trotz des eher mauen Wetters kämpften sich alle durch ihren Parcour. Beim Swin Golf setzte sich Alex (75 Schläge auf 13 Grüns) souverän durch. Es folgten Markus N. (100), Michael (101), Volker (115), Andrea (120), Markus E. (124) und Tim (145).

Beim Soccer benötigte Constantin nur 91 Schüsse auf 17 Objekten und lag damit knapp vor Julian (95). Das Duell um Platz drei endete zwischen Alen und Henrik unentschieden (117).

 

Mit leider nur 13 Startern waren wir bei der Veranstaltung vertreten. Somit reichte es in der Gesamtvereinswertung nur zu Platz 8 nach diversen dritten Plätzen in den Vorjahren.

Immerhin konnten noch zwei Titel errungen werden, für die die "Alten" herhalten mussten. War der Ü40-Titel von Dietmar Thiem durchaus schon vorher im Bereich des möglichen, muss der Doppel-Titel von Werner "Teddy" Binner in der Ü60 schon als kleine Sensation angesehen werden. "Teddy" hatte zwar mit Rolf Kastrup (TSVE) einen sehr starken Partner an seiner Seite, glänzte aber gegen die teilweise 20 Jahre jüngere Konkurrenz mit einigen sehenswerten Angriffs- und Abwehrbällen.

Ein Vizetitel und acht dritte Plätze flossen schließlich noch in die Vereinsbilanz ein.

 

Mit knapp 30 "Eisenbahnern" war die Veranstaltung am Samstag, 24. Juni so gut besucht, dass man sich über die Verwendung übrig gebliebener Kaltgetränke oder anderer wichtigen Nahrungsmittel keine Gedanken machen musste.

Während bei den Damen die Entscheidung relativ schnell fiel, konnte Rüdiger seine Titelverteidigung erst gegen 20 Uhr unter Dach und Fach bringen. Trotzdem blieb noch genügend Zeit zum Fachsimpeln. Und manch einer war dann schon wieder so erholt, dass die Nacht durchgetanzt werden konnte.

 

Damen Einzel
1. Nina Gerdtoberens
2. Bettina Binner
3. Andrea Fritsch

 

Herren A
1. Rüdiger Schneiker
2. Marcel Rybinski
3. Robin Mönkemann

 

Herren B 
1. Kai Wendtlandt
2. Matthias Götz
3. Olaf Stockmann

 

Herren Doppel
1. Rüdiger Schneiker und Robin Mönkemann
2. Daniel André und Horst Kalettka